gaabsen = gähnen,

gäll((d)ou) = nicht wahr?

gaähkisch = geckig / verrückt,

gääcksen = kichern,

gääste = gehst du,

Gääschel = Geißel,

Gähdemschi = Bude (z.B. Kirmes/Markt),

gänn = geben,

gamma = kräftig / stark,

Gääwel = Giebel,

Gääwelseecher = Freund der Tochter,

Gaeßen = Ziegen,

Gaddainen = Gardinen,

Gallijen = Hosenträger,

Gaaß = Gasse / Dorfstraße,

Geheeischnis = Geborgenheitsgefühl, Geheimnis,

Gauss = (Regen-)Guss,

geer = gern,

Gebuatsdaach = Geburtstag,

Gebai = Gebäude,

Gediemer = Gewitter,

Geh = steil,

Geijitz = Nebentrieb bei Rebenpflanzen,

Gehax (mam Aai un Zwiwweln) = Gehacktes / Hackfleisch (mit Ei und Zwiebeln),

gematten = in der Mitte,

gebröden = gebraten,

geheien / geheijt = jemanden hetzen / schicken/ sich bemühen,

Gehanstrauwen = Johannisbeeren,

geheerisch = gehörig,

Geheeischnis = Geheimnis,

Geling = Innereien,

Gehlhänssi = Vogel mit gelber Brust (Fink),

geneessisch = naschhaft,

Gemeesch = schlechtes Arbeiten,

Gemies = Gemüse,

gemaähner Hand = im allgemeinen,

Gemölter = Gerümpel,

Gemöppelsches = Unrat, Unordnung

Gemuddels = eigenwillige Kombinationen (z.B. bei Kleidung),

Gemaähn = Gemeinde,

gemonst = gefallen, geschmeckt,

Geerdel = Gürtel,

Geescht = Gerste,

Gedeens = Getue / Gedöns,

Gedöll = Geduld, (Mach gedöllich =langsam),

gedöön = getan,

gehn / gang = gehen / gegangen,

gefootzt = geschlagen

gefrúa = gefroren,

Gefoedisch = Partnerin / Ehefrau,

Gefreeß = schlechtes Essen,

geleehrt = gelernt,

gemietlich = gemütlich,

Gemiet = Gemüt,

get/göt = wird,

gerass = gerissen,

Gesehms = Saatgut,

geschass = geschissen,

gesond = gesund,

Geseaß = gesessen,

gess = wirst,

Geschmaach, schmaachen = Geschmack, schmecken,

Gespreech = Gespräch / Klatsch-Tratsch,

gesöht = gesagt,

gesste = wirst/gibst du,

gesta / fiergesta = gestern / vorgestern,

Geschea = Geschirr / Gerümpel,

gestrach = gestrichen (auch für melken)

getriewen = getrieben,

Gewann = Feld,

geschmass = geworfen,

gewach = gewichen,

gewass = gewiss,( ach nee)

gewesst = gewesen,

gewinnt = gewöhnt,

Gewitta = Gewitter,

Gewittavadaäla = breiter Damenhut, (Gewitterverteiler)

Gewöös / wöößen = gewachsen / wachsen,

Gewössen / Gewessen = Gewissen,

gewónn = gewonnen,

gezillt = erzogen, 

Gimms = Lust auf was besonderen zum essen,

gillijem = schnell machen, gierig,

Gneck = Genick,

gooksen = Hühnerlaute / Lachen,

Gööd = Patin,

Goaden = Garten,

Goowel = Gabel,

gohrisch = geizig,

Grätsch = Beine spreizen,

Greescheln / Greetschele = Stachelbeeren,

greilisch = hässlich,

Griens = Kräuter,

Griesel = feiner Schnee/Regen,

Griev (-en) = Grieben od. Herpesbläschen,

Grimassemeescha = Grimassenschneider,

Gruuß = Oma oder alte Frau,

Gruuf = Grube/Bergwerk

Graof(stähn) = Grab(stein),

Gröd = gerade,

Gröhs = Gras,

Grondeeren = grundieren,

Goopen = Haufen,

Gugguck = Kuckuck

Guuzi = Bonbon / Lutscher,

Gusebörch = Gusenburg












 

Nach oben